AVL-NEWSLETTER

 

  • Krisenzeiten
    Informationspolitik in Krisenzeiten.
  • BERATER und TRAINER
    Die AVL-Geschäftsführung berät Sie gerne.
  • SPEZIALIST
    Mag. Hubert Kohel, AVL-Geschäftsführer

 

 

„WIE ICH MEINEN MITARBEITERN SAGE WAS IST -
WENN ICH NICHT WEIß WAS IST“

 

Informationspolitik in Krisenzeiten.

Unsicherheit ist die häufigste emotionale Reaktion auf neue, veränderte und schwierige Situationen. Nicht zu wissen, was genau los ist und nicht die Chance zu haben, sein Leben bzw. die Situation selbst in die Hand zu nehmen, forcieren die grundlegenden Ängste in herausfordernden Zeiten. Auch die Vogel Strauß Politik ist eine solche Form von Angst. Für Führungskräfte gilt: Information geben, auch wenn es nichts Neues gibt, und aus Betroffenen Beteiligte machen. Das ist das beste Mittel gegen Unsicherheit.

Schwere Zeiten gemeinsam zu bestehen, setzt folgende erlebbare Prämissen voraus:

SICH ALS MENSCH WAHR- UND ERNSTGENOMMEN FÜHLEN:

  • Emotionalität wird zuglassen und nicht als Angriff gesehen
  • es wird klar und wahr informiert (nichts wird zurückgehalten und nichts beschönigt)
  • bisher Geleistetes wird nicht abgewertet

 

IN DER BELASTUNG WIRD GERECHTIGKEIT ERLEBT :

  • Die Situation kann hinterfragt werden
  • die Notwendigkeit der Veränderung verstehen
  • die Beiträge von Führung und Mannschaft werden nicht mit zweierlei Maß gemessen (Signalfunktion: Kündigung vs. Prämien für Führungskräfte)

 

BEI DER BEWÄLTIGUNG GEHÖRT ZU WERDEN UND MIT ANPACKEN ZU KÖNNEN

  • meine Bereitschaft zur Mitarbeit wird ernst genommen
  • Dialog wird ernst genommen
  • Die neuen Ziele können zumindest vom Sinn her nachvollzogen werden
  • Als Beteiligter können die nächsten Schritte mit gestaltet werden
  • Auch Dinge die bestehen bleiben, werden erkannt

 

DAS GEMEINSAME HANDELN WIRD POSITIV ERLEBT

  • Gemeinschaft wird erlebt
  • Wertschätzung wird erlebt und Feindbilder werden abgebaut
  • Alle ziehen an einem Strang
  • Das Unternehmen reagiert flexibel auf Vorschläge
  • Auch Erfolge werden gefeiert und gewürdigt

 

Diese Verhaltensmaximen für die Führung in schwierigen Zeiten sind durch eine entsprechende Informationspolitik zu unterstützen.

 

WIE KANN EINE SOLCHE POLITIK AUFGEBAUT SEIN?

Zunächst ist klar zu benennen, dass und warum es sich um eine außergewöhnliche Situation handelt. Dann ist zu definieren, welche Absicht man mit der außerordentlichen Informationsrunde verfolgt (Was). Die Umsetzung dieser Absicht, also das Wie (Termine und Struktur), verdeutlicht den Mitarbeitern, wann sie mit welchen Informationen rechnen können.

Der Sinn, die Struktur der Informationsmaßnahme zu kommunizieren, liegt darin, dass die Sicherheit erzeugt wird, dass z.B. jeden Montag die Info „zur Lage der Nation“ gegeben wird. Diese Sicherheit wird durch die Kontinuität der Veranstaltung, auch wenn es nichts Neues gibt, gewährleistet. Gerüchte haben damit weniger Chance sich zu Horrorszenarien zu verdichten und Unheil anzurichten. Jeder Mitarbeiter weiß, dass er zum nächsten Zeitpunkt fragen kann, wie denn das jetzt wirklich ist. In der Umsetzung einer solchen Informationsrunde muss natürlich spürbar werden, dass der Dialog gewollt ist. Fragen und Anregungen der Mitarbeiter sind abzuholen und zu beantworten bzw. auf Realisierbarkeit zu prüfen.

Die offizielle Verkündung der außerordentlichen Informationsrunde ist von einem übergeordneten Vorgesetzten in persönlicher Art und Weise, einem übergeordneten Kreis zu kommunizieren. Der übergeordnete Vorgesetzte hat das Warum und das Was der Aktion kurz und prägnant zu verdeutlichen. Die Klärung der Details und die Umsetzung der Maßnahme erfolgt sodann von den direkten Führungskräften. Je nach Situation ist die Wirksamkeit der Maßnahmen von den übergeordneten Führungskräften zu prüfen, indem sie (z.B. monatlich) selbst an einer Informationsrunde teilnehmen und den Mitarbeitern zur Verfügung stehen.

Gerne helfen wir Ihnen dabei Ihre Informationspolitik zu gestalten oder zu überprüfen. Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns per mail: office@avl-institut.at, Tel.: 07232/3065-0

 

BItte kontaktieren Sie mich!